Weihnachtsmarkt

Am 3. Adventwochenende verwandelt sich der Reichowplatz alljährlich in ein kleines, aber feines »Weihnachtsdorf«. Neben den Hütten mit kunstgewerblichen Angeboten finden sich natürlich Stände mit vielen leckeren Speisen und Getränken und auch ein Karussell für die Kleinen fehlt nicht. Herz des Weihnachtsmarktes ist immer die »Lebende Krippe« mit Schäfchen, Esel und Co. Der Weihnachtsmann kommt sowohl am Samstag als auch Sonntag zweimal im Pony-Express angebraust, um frische Stutenkerle an die Kinder zu verteilen. Freuen darf man sich zudem auf Livemusik und eine Verlosung für die Kinder. Mit Einbruch der Dunkelheit flackern wieder die Flammen in den Feuerkörben. Am Sonntag öffnen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr ihre Türen zum vorweihnachtlichen Einkauf.

Stand- und Künstlerbewerbungen sind jederzeit willkommen – dafür ist es nie zu früh!